About me

Läuferin und Kraftsportlerin. Beide Sportarten sind eine große Leidenschaft von mir. Und auch darüber hinaus befasse ich mich gerne mit Dingen, die damit zu tun haben, wie zielführendes Training und die passende Ernährung.

Mit diesem Blog möchte ich gerne meine Erfahrungen aus 10 Jahren Laufen und sonstiger Trainingserfahrung teilen. Genau so wie einige Ideen und Gedanken um die Themen Kraftsport, Laufen und Ernährung.

Begleitet mich auf dem Weg ins Powerlifting.

Persönliche Bestzeiten
10km: 48:46
Halbmarathon: 1:45:59
Marathon: 4:02:15 (Debüt)

Kraftwerte – 1RM
Kniebeuge: 100kg
Bankdrücken: 57,5kg
Kreuzheben: 120kg

Equipment
Otomix The Stingray
Diesen Schuh nutze ich für das Krafttraining, genauer gesagt für das Beintraining. Rutschfeste Sohle sowie keinerlei Sprengung. Sehr flache, dünne und auch feste Sohle. Kurzes Aufwärmen auf dem Laufband ist damit auch kein Problem. Außerdem sieht der Otomix sehr hübsch und fancy aus.

Nike Free 5.0 TR
Mein anderer Studio-Schuh. Eignet sich für alles, ausser Beintraining. Dafür finde ich den Nike Wmns Free 5.0 Tr viel zu weich und schwammig.

Asics DS Trainer 20 und DS Trainer 21
Die Trainer sind hervorragende Allround-Schuhe. Leicht und dynamisch genug für schnelle Einheit und bieten auch genügend Unterstützung für lange Läufe. Meine Marathons bin ich ebenfalls mit ihnen gelaufen und hatte damit zu keiner Zeit das Gefühl, auf den falschen Schuh gesetzt zu haben.
Habe schon das 19er Modell gelaufen, also stand es außer Frage, dann wieder zu dem DS Trainer 20 NC und dann zum DS Trainer 21 zu greifen.

Asics Zaraca 3
Ein relativ leichter Neutralschuh, den ich gerne auf Strecken bis 15km laufe. Der Asics Zaraca 3 besitzt eine relativ harte Sohle, welche für reines Asphalt-Laufen dem ein oder anderen zu unbequem sein könnte. Aber für weiche Untergründe ideal. Auch ein guter Allrounder. Bei ihn finde ich die starke Polsterrung im Fersenbereich sehr gut, womit der Schuh fest am Fuss sitzt.

Asics Super J 33 2
Kleiner und leichter Schuh für schnelle Einheiten. Der Super J33 ist eher ein Natural-Running-Schuh, besitzt also daher wenig Komfort und Dämpfung. Ich laufe ihn bei Tempoeinheiten oder in Wetkämpfen bis 10km sehr gerne.

Nike Free 5.0
Natural-Running-Schuh, bzw. Barefoot-Schuh, der auf kurzen Strecken zum Einsatz kommt und wenn ich mal Abwechslung am Fuß brauche. Dafür ist der Nike Free 5.0 ideal.

Polar M400
Einsteiger-Laufcomputer mit Pulsmessung, GPS und diversen Training-Modi. Zudem ist ist die Polar M400 auch relativ günstig. Für mich völlig ausreichend.

Trinkgürtel
Sehr nützlich bei langen Läufen. Gerade im Sommer ist ein Trinkgürtel unverzichtbar.

Teufel Move BT
Großartige In-Ears und endlich kein nerviges Kabel mehr. Wer beim Training nicht auf exellenten Sound verzichten möchte, sollte zu den Teufel MOVE BT greifen.

Sandisk Clip
Reiner Mp-Player und kann auch nichts außer Musik spielen. Wer also Musik hören möchte und wem sein Smartphone bei Wind und Wetter zu schade ist, sollte sich einen SanDisk Clip kaufen.

IPhone 7
Kann halt Bluetooth für die Teufel Move BT und hat besseren Sound als der Sandisk.

Das Benutzen der Produktlinks ist für Euch völlig kostenlos.


Doing the deadlift

Mit anderen Teilen