Meine Alltagslaufstrecke

/ von Nela / 1 Kommentar zu Meine Alltagslaufstrecke

Als Läufer, der mehrmals die Woche seinem Hobby fröhnt, steht man ja jedes mal auf’s neue vor einer schweren Entschiedung: „Wo laufe ich denn heute bloß lang?“ Im Alltag besteht selten die Gelegenheit, aufregende Strecken zu belaufen. Und daher wird jeder Läufer seine Standard-Strecken haben.

Und genau dazu hat Florian von Flopp // Running aufgerufen. „Stellt eure Alltagslaufstrecke vor!“ und hat zur Blogparade aufgerufen. Und da bin ich doch gerne mit dabei!

Eigentlich habe ich nicht nur eine, aber an diese eine musste ich sofort denken, als ich den Aufruf gelesen habe. Ich wohne ländlicher etwas außerhalb Bremen und habe damit auch das Glück,
zum größten Teil in der Natur laufen zu können.
An der Bahntrasse
Meine Alltagsstrecke startet gleich an der Haustür. Vorbei an zwei Industrieanlagen geht es durch zwei Wohngebiete auch schon raus ins Grüne. Entlang an der Bahntrasse geht es wenig später auch durch ein paar Maisfelder. Gerade im Sommer finde ich es toll, durch den hochgewachsenen Mais zu laufen! Mein Weg führt mich dann noch durch etwas bewaldetere Gebiete und einige Weiden. Wo doch relativ häufig Storche oder Schwäne zu sehen sind. Bei Schwänen wundere ich mich aber immer wieder aus’s neue wie groß sie doch sind! Manchmal bekomme ich sie doch etwas näher zu sehen.

Schwaene

Maisfelder
Jetzt muss ich mich aber entscheiden: soll es heute nur die kurze Runde von 8,5 km werden oder doch die Variante von 11,5km? Bei der kurzen Tour geht es durch das Wohngebiet vom Anfang wieder nach Hause. Bei Variante zwei geht es dann noch etwas einen Fluss entlang der später auch überquert wird. Und manchmal wurde ich dort auch von schönen Ausblicken überrascht.

Hamme

Manchmal ist mir die Strecke zu langweilig. Viel Neues gibt es dort selten zu sehen. Aber manchmal auch genau das richtige um Abzuschalten. Die Strecke bietet keine Überraschungen mehr.
Aber es müssen ja nicht jedes mal super-aufregende Strecken gelaufen werden. Alltag ist halt Routine.
Aber auch wenn ich unschlüssig bei der Streckenwahl bin, ist das die Strecke die ich gerne dann wähle.

Ich laufe sie dann doch immer wieder gerne. Die Strecke fühlt sich auch einfach vertraut an. Und vertraute Dinge sind nie verkehrt.

Mit anderen Teilen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.